Azamara

Azamara Club Cruises – klein, aber fein

Azamara Club Cruises ist eine Tochtergesellschaft der großen amerikanischen Kreuzfahrtgesellschaft Royal Caribbean Cruises und kreuzt in diesem Jahr mit zwei Schiffen durch das Mittelmeer. Die Azamara Quest und die Azamara Journey sind „nur“ knapp 180m lang und bieten Platz für (jeweils) knapp 700 Passagiere. Die wiederum von mehr als 400 Besatzungsmitgliedern umsorgt werden. Da sollte es also an nichts mangeln.

Falls Ihnen die Azamara Quest irgendwie bekannt vorkommt: Von 2003-2006 war sie von Delphin Seereisen gechartert und befuhr die Meere unter dem Namen Delphin Renaissance. Inzwischen ist das Schiff auf internationales Publikum ausgerichtet, bietet aber weiterhin – auch aufgrund seiner geringen Größe – tolle Eindrücke von den Mittelmeerzielen: Zum einen können weitaus kleinere Häfen angelaufen werden, für die die „großen Pötte“ einfach zu groß sind, zum anderen bietet eine Reise mit den Azamara-Schiffen aber auch gute Möglichkeiten, weil die Zeiten für den Landgang besonders lang ausfallen. Ein Besuch in Nizza oder Monte Carlo ist sicher reizvoll.

Besonderheit: Da diese Kreuzfahrtschiffe nicht besonders groß sind, sind sie relativ schnell ausgebucht. Die Reederei bietet daher die Buchung für die Mittelmeerkreuzfahrten mit der Azamara Quest und der Azamara Journey schon für fast zwei Jahre im Voraus an.

Hier finden Sie nun nach gewohntem Schema die
a) Azamra-Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer (voreingestellt) und
b) Azamara-Kreuzfahrten im östlichen Mittelmeer